© Beate Schwingenschlögl      Impressum

Hier ist sie nun also, meine allererste Schnabelina-Bag, Geburtstagsgeschenk für NICI:


Ich bin soooo stolz - und war sehr froh, dass sie eine Riesenfreude damit hatte!!


Als idealen Wochenend- und Studien-Reisebegleiter habe ich für sie die Medium-Größe ausgewählt, da passt ein Ordner gut hinein.

Links sieht man die Vorderseite, in die Tasche hinter der Reißverschlusstasche passt eine 1 l-Flasche hinein…

Rechts ist die Hinterseite, ebenfalls mit Reißverschlussfach.

(Natürlich kann man die Schnabelina nach Lust und Laune auch „umgekehrt“ tragen!)

Das ist sie von der Seite/von unten - mit Zip zum Erweitern, dass wirklich alles hineinpasst, was man an einem Wochenende braucht…

Ein Blick in die Tasche hinein: auch hier Pünktchen!!

Ein Reißverschlussfach…

… und auf der anderen Seite 3 tiefe Fächer, die zusätzliche Ordnung schaffen.

Hier hab ich mich für den geschlossenen Reißverschluss entschieden - meiner Meinung nach die „sauberere“ Lösung - und die Tasche wird nochmal stabiler dadurch.


Druckfrisch von der Geburtstags-Feier kann ich euch auch gleich noch Tragefotos präsentieren:

(Man beachte die Feierstimmung, die sich in der geschickt verstauten Sektflasche wiederspiegelt!!)

Fazit: außer stolz bin ich auch sehr, sehr dankbar für die tolle und seeehr ausführliche Anleitung.

Man sollte schon ein bisschen Näherfahrung haben, aber Profi muss man keiner sein. Dafür hat Rosi alias Schnabelina gesorgt: dank sehr guter Beschreibungen und Fotos kann man fast nichts falsch machen.

(Außer man trennt eine richtige Naht auf, weil man sich dank mangelnder räumlicher Vorstellungskraft auf einmal nicht mehr vorstellen kann, dass sie stimmt…)


Und der Schnitt erst - sehr, sehr einfach zum Ausdrucken, -schneiden und Zusammenkleben.


Kann ich nur weiterempfehlen!!!!

Schnabelina-Bag