© Beate Schwingenschlögl      Impressum

Kennt ihr das, dass ihr was seht und SOFORT wisst, für wen ihr das machen würdet?

Genau so gings mir, als ich die Anleitung für die Kameratasche Fotobella von Farbenmix das erste Mal gesehen hab. Ich wusste gleich, die soll mal die ANDREA bekommen.

Bis jetzt hatte sie aber immer andere Wünsche (so was!!! Na, eigentlich bin ich sehr froh über jeden Wunsch; dann ist wenigstens gewiss, dass die/der Beschenkte auch eine Freude daran hat!!)

Dass ihr heuer nicht rechtzeitig was eingefallen ist, hab ich als willkommene Gelegenheit genommen, endlich die Tasche zu nähen (die mir sicher schon über 2 Jahre im Kopf rumschwebt!!)


Zusammen mit der lieben Eline habe ich schon lange vor Weihnachten die Stoffe ausgesucht. Zwei Schätze aus dem „Kollegen-Geburtstagsgeschenk“ (blau-grüner geometrischer und gelber Blümchen-Stoff) wurden kombiniert mit einem dunkelblauen Cordstoff (wenn ich nicht irre, aus dem Fundus von Kerstins Oma, die mal Schneiderin war) und einem grünen aus der selben Linie wie der blau-grüne Musterstoff, der stammt von

Hilde & Hilde in Schärding…

An dieser Stelle noch ein RIESEN-DANKESCHÖN an Eline - ich bin immer so unschlüssig bei der Stoffkombi, und sie hat mir die Entscheidung sehr erleichtert.


Jetzt aber zur Tasche selbst:

Das Schnittmuster hat mir nur einen Anlass zum Grübeln gegeben: wie gehören die drei Teile, die nicht auf eine Seite gepasst haben, zusammengeklebt?? (Jaaa, das is sehr peinlich, aber ich bin so verwöhnt von anderen Anbietern, die dann „hier kleben“ und „hier schneiden“ draufschreiben, dass ich mich nicht auskenn, wenn nur Spiralen und Dreiecke aufgedruckt sind und dann in der Anleitung steht, die müssen „genau übereinander“ liegen, was dann aber doch nebeneinander heißen sollte…)


Ansonsten war die Anleitung wirklich gut, für die Umsetzung brauchte es keine besonderen technischen Fertigkeiten.

Das langwierigste war wiedermal die Paspel-Arbeit (Herstellen und Aufnähen derselbigen) - aber meiner Meinung nach wertet eine Paspel eine Tasche gleich ordentlich auf, um mindestens 2 auf der 10-Punkte-Skala!! :-)

Außerdem wirkt der gelbe Kontrast recht gut, meine ich…

Aber jetzt wird’s Zeit für Detailfotos!!

(Und diesmal hab ich mir ganz besondere Mühe gegeben! (Leider is fotografieren ja nicht so meins; aber professionelle Fotos kann ich mir halt nicht leisten, also werd ich mich wohl doch noch mehr mit dem Thema auseinandersetzen müssen!! :-/  )


Erstmal die Tasche von allen Seiten:

Hier kann man die Außentaschen etwas genauer betrachten:

(Die Größe ist recht geschickt, wie ich finde - eine 0,3l-Emil-Flasche versinkt fast ein bisschen; ich hatte leider grad keine 0,75l-Flasche, aber die würde, glaub ich, auch reinpassen!)

Dank des geschickten verstellbaren Verschlusses finden aber auch kleinere Dinge wie Taschentücher, Handy oder Sonstiges,

was man gern schnell bei der Hand hat, Platz in den Außentaschen.


Nun zur Vorderseite der Haupttasche… Hinter der Klappe (links) erscheint die aufgesetzte Tasche in grün (rechts):

Hier eine Detailansicht von dem aufgesetzten Kreis, der eine kleine Überraschung offenbart:

Damit die aktive Fotografin immer die Hände freihat, findet der Objektivdeckel (oder Blendendeckel? Oder die Objektivblende?) dahinter eine kuschelige, temporäre Ruhestätte!


Weiter geht’s mit einem Blick ins Innere der Tasche, für gute Stimmung in Sonnengelb - und für die bessere Organisation mit einem extra-Reißverschlussfach:

Aber nun endlich das Teil, das die Kameratasche zur Kameratasche macht: der gepolsterte Einsatz!!

Erstmal ein bisschen in die Tasche hineingespäht….

Und hier nun auch der Kameraeinsatz in genauerer Betrachtung:

Die Seitentaschen bieten Stauraum für Card Reader, Speicherkarten oder Ähnliches, was man beim Fotografieren so brauchen kann (das weiß ich allerdings nicht so genau….)  :-)

Zuletzt noch ein Blick von hinten auf die Tasche: Einschub von außen und innen…

Und zu allerletzt möcht ich euch endlich mal zeigen, wies bei mir im Nähzimmer aussieht, wenn gerade ein Projekt läuft: Kreatives Chaos! Unglaublich, wieviel da immer rumliegt, runterfällt, hin- und hergeschoben wird, im Weg liegt und doch nicht weggeräumt wird, weil frau es sicher nochmal braucht vorm Fertigwerden…

Also, infolgedessen geh ich jetzt erstmal aufräumen… und meine Näh-To-Do-Liste updaten! :-D


Und hier noch der Links zum Schnittmuster

Fotobella      

Zum Menü